Befragung von Menschen in besonderen Lebenssituationen

Neben der Querschnittserhebung anhand des über diese Seite zugänglichen Fragebogens stellt die persönliche Befragung von Menschen, welche in ihrem Leben einen schweren Schicksalsschlag (z.B. bewegungseinschränkender Unfall oder Krankheit) verarbeiten mussten, einen zweiten inhaltlichen Schwerpunkt des Forschungsprojekts dar. Hierbei interessiert uns insbesondere die Frage, ob und ggf. wie sich in Folge eines solchen Schicksals der Zugang zu den Themen Glück und Zufriedenheit verändern kann. 

 

Sie hatten einen bedeutsamen Schicksalsschlag und können sich eine Teilnahme vorstellen?

 

Dann würden wir uns sehr freuen, Sie kennenlernen und von Ihren Erfahrungen lernen zu dürfen. 

Gerne erläutern wir Ihnen im Rahmen eines telefonischen Gesprächs die Teilnahmevoraussetzungen und informieren Sie über alle wichtigen Details zum Ablauf der etwa 30-minütigen Befragung.

 

Soviel vorab: Die Erkenntnisse aus dem leitfadengestützten Interview werden selbstverständlich nur anonymisiert verarbeitet. Es ist jederzeit möglich, das Gespräch auf Ihren Wunsch hin unter- oder abzubrechen und auch dieser Teil der Studie verfügt über ein positives Votum der Ethikkommission der Universität Witten/Herdecke.

 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und sehen einem für beide Seiten interessanten Austausch mit Spannung entgegen!